Auftakt zum Jubiläums-Sommerpokal mit drei hochklassigen Leistungen

Begonnen hatte alles 2014 mit der fixen Idee im Sommer – zwischen dem Ende der Rundenwettkampf-Saison im Januar bzw. Februar und dem Wiederbeginn im September – eine Wettbewerbsform zu finden, damit alle in guter Form bleiben. Zudem sollte möglichst die aufstrebende Jugend gefördert werden. So entstand der Sommerpokal. Ein Format, das aus vier Wettkämpfen von Juni bis September besteht, in der sowohl die Jugend als auch die Aktiven den gleichen Wettkampf schießen. Unterschieden wird jedoch in zwei Wertungen. Die Jugend verbessert sich im Normalfall stark und hat noch nicht die hohen Gesamtergebnisse. Für den Nachwuchs ist also die Verbesserungswertung wie geschaffen. Die Aktiven duellieren sich in der Gesamtwertung mit ihren hohen Ergebnissen. Dafür verbessern sie sich nicht mehr so stark. So gibt es für jede Leistungsklasse eine Möglichkeit vorne mitzuspielen.
Dieses Konzept hat sich offenbar bewährt, denn in diesem Jahr feiert der Sommerpokal bereits sein fünf jähriges Jubiläum.
Zum Auftakt dieser Jubiläumsausgabe gab es gleich wieder einige hochklassige Ergebnisse zu verzeichnen. Allen voran natürlich Max Braun, der es sich trotz seiner Teilnahmen an internationalen Wettkämpfen nicht nehmen lässt beim Neidlinger Sommerpokal zu starten. Er setzte sich erwartungsgemäß mit 396 Ringen an die Spitze der Gesamtwertung. Der Vorsprung auf seine Verfolger war allerdings deutlich geringer als zu erwarten war, denn sowohl Julian Hitzer als auch Matthias Braun gelangen ebenfalls sehr gute Ergebnisse von 391 bzw. 390 Ringe. Damit starteten beide mit neuen persönlichen Bestleistungen in den Sommerpokal 2018. Besonders bemerkenswert war dabei die Leistung von Julian, hatte er doch über acht Monate sein Luftgewehr nicht mehr in den Händen. Zwar konnte er in Amerika Erfahrungen mit anderen (größeren) Kalibern sammeln, doch dass er sich mit einen solch tollen Ergebnis zurückmeldet, hätte wohl kaum einer gedacht.
In der Verbesserungswertung erzielte Melanie Heilemann bereits im ersten Wettkampf eine beachtliche Steigerung gegenüber den letzten Ergebnissen der Rundenwettkampf-Saison. Mit einem super Ergebnis von 361 Ringen verbesserte sie sich um sage und schreibe 34 Ringe. Gratulation hierzu! Gut möglich, dass sich an den beiden Spitzenpositionen bis zum vierten und letzten Wettkampf der 2018er-Ausgaben nichts mehr ändert. Jedoch – so viel sei verraten – wird es zum Jubiläum einen Sonderpreis geben. Der- oder diejenige, welche/r sich über die fünf Jahre am meisten verbessert hat, bekommt diesen Sonderpreis. Spätestens hier bleibt es bis zum Schluss spannend, wer sich in dieser Kategorie durchsetzen kann.  

 

Vereins- und Betriebspokal 2019

Derzeit findet wieder unser traditionlelle Vereins- und Betriebspokalschießen statt. Alle Gruppen, Vereinigungen, Vereine, Betriebe, Freundes- kreise etc. sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Es stehen wieder Preise im Gesamtwert von über 400 € für die erfolgreichsten Mannschaten bereit.

 

Jugend

Du hast Lust auf ein etwas anderes Hobby? Erlebe mit uns abwechslungsreiche Trainings und spannende Wettkämpfe. Selbstver-ständlich gibt es auch viele Veranstaltungen abseits des Schießens: Gemeinsam gehen wir auf Ausflüge, veranstalten Filmabende und jährlich findet ein Jugendadlerschießen statt.

Trainingszeiten:
Jeden Dienstag und Freitag
ab 19:00 Uhr (Kontakt)

Letzte Ergebnisse

Anfahrt

Schützenhaus Neidlingen
Falkenstraße 15
D-73272 Neidlingen

Kartenansicht

Mitglieder

Registrierte Mitglieder können sich für
den internen Bereich hier anmelden:

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok