Schützenverein organisiert Sportgerät für ukrainischen Europameister

Seit wenigen Wochen ist der Ukrainer Sergj Kudrya nun in Neidlingen wieder mit seiner Familie vereint, die aufgrund des Krieges mit Russland nach Deutschland geflohen ist. Als ehemaliger Europameister mit der Pistole besucht er seitdem gemeinsam mit seinen beiden Kindern und seiner Frau das Training im Neidlinger Schützenhaus.
Trotz der Sprachbarriere entstanden sofort zahlreiche Fachgespräche rund um den Schießsport. Während die Kinder der aufgeschlossenen Familie das Jugendtraining verstärkten, setzte der SV Neidlingen – in Person von Lukas Glöckler, seines Zeichens auch Mitarbeiter des bekannten Waffenherstellers Walther – alle Hebel in Bewegung und organisierten für Sergj eine Leih-Luftpistole.
Mit diesem Sportgerät kann er nun – immer dienstags in Neidlingen – wieder fleißig trainieren. 

Lukas Glöckler (Fa. Carl Walther GmbH), Sergj Kudrya, Kurt Braun (Vorstandsmitglied SV Neidlingen)

Im fünften Jahr in Folge Deutscher Meister

Auch in diesem Jahr setzte Max Braun seine Serie bei den Deutschen Meisterschaften der Sportschützen in München fort. Mit seinen Triumphen im Kleinkaliber-Liegend-Einzel und in gleicher Disziplin mit seiner Mannschaft, gelang ihm das Kunststück im fünften Jahr in Folge mindestens einen Deutschen Meistertitel zu erringen.

Auch wenn die Form im Vorfeld der jährlich stattfindenden Deutschen Meisterschaften nicht ganz so stabil war – so verpasste Max erst kürzlich die Qualifikation zu den Europameisterschaften – doch an gewohnter Stelle in München wusste er wie immer zu überzeugen.
Besonders in seiner Lieblingsdisziplin dem Kleinkaliber Liegendkampf. Mit einem Ergebnis von 627,9 Ringen bei 60 Schuss errang er in einem engen Wettkampf erneut den Deutschen Meistertitel.      Hier konnte Max vor allem im zweiten Teil des Wettkampfes glänzen und so seine Konkurrenten noch überholen.
Gemeinsam mit seinen Teamkameraden Colin Fix und Bernd Fränkle holte Max dann in der gleichen Disziplin noch den Mannschaftstitel für den SV Neidlingen. Herzlichen Glückwunsch an alle drei Schützen!

In den anderen Disziplinen lief es nicht ganz so gut. Im Luftgewehr reichte es für Max lediglich zum 38. Rang. Die Mannschaft konnte sich immerhin aber auf Rang 4 schieben.
In der Disziplin Kleinkaliber Dreistellungskampf 3x20 Schuss wurde Max mit 583 Ringen Zehnter. Ebenfalls wieder im Team mit Colin Fix und Bernd Fränkle war in der gleichen Disziplin ein guter zweiter Platz in der Mannschaftswertung herausgesprungen.
In einem weiteren Wettkampf – dem Kleinkaliber Dreistellungskampf 3x40 Schuss lief es wiederum deutlich besser. Hier konnte sich Max mit einem Ergebnis von 587 Ringen im Vorkampf auf Platz vier schießen. Dieser Wettkampf berechtigt aber „lediglich“ zur Teilnahme am später folgenden Finale. Dort – bei dem im KO-Modus geschossen wird – musste Max aber frühzeitig die Segel streichen und landete auf Platz sieben.
Als Trostpflaster war er aber erneut mit der Mannschaft erfolgreich. Dieses Mal in der Konstellation aus Colin Fix und Hannah Steffen.

Auch wenn es im Jahr 2022 nicht in allen Disziplinen so gut lief wie in der Vergangenheit, seit 2017 konnte Max nun immer mindestens in einer Disziplin einen Meistertitel feiern.

Erster Wettkampf für Nachwuchstalent

Am Samstag, 16.07.2022 war es für Cecilia Linaschke endlich soweit. Sie konnte endlich an ihrem ersten richtigen Wettkampf teilnehmen. Zwar war sie im vergangenen Herbst schon in Ruit beim Schülercup am Start, doch dort waren noch viele Spiele-Stationen im Programm enthalten. Bei diesem Wettkampf, der in Holzmaden stattfand, ging es wirklich nur ums schießen – es wurde also ernst!
Die 12 jährige Schülerin, die seit ca. zwei Jahren regelmäßig, einmal die Woche im Neidlinger Schützenhaus übt, war natürlich etwas aufgeregt, als sie zusammen mit Jugendleiter Matthias Braun und der gesamten Familie (inklusive einen tollen Plakat zur Anfeuerung) um 8:30 Uhr am Wettkampfort stand.
Nach dem Probeschießen, für das immer 15 Minuten Zeit bleibt, ging es für Cecilia los mit den aller ersten echten Wettkampfschüssen ihrer noch jungen Schützenkarriere. Im Verlauf der 20 Schuss, die dann auf Wertung zu absolvieren waren, lief es nicht ganz so gut als im Training in Neidlingen. Etwas geknickt war Cecilia dann mit ihrem Ergebnis von 80 Ringen schon. Doch dazu bestand überhaupt kein Anlass! Schließlich musste man hier unter ganz anderen Voraussetzungen schießen als zu Hause auf dem gewohnten Stand in Neidlingen. Zudem ist man bei seinem ersten Wettkampf natürlich sehr nervös – das ist völlig klar.
Nun heißt es fleißig weitertrainieren. Die nächsten Stationen sind die Vereinsmeisterschaften im Herbst, ehe es dann für die Kreismeisterschaften im Februar 2023 nach Holzmaden zurück geht.

 

 

Unterkategorien

Jugend

Du hast Lust auf ein etwas anderes Hobby? Erlebe mit uns abwechslungsreiche Trainings und spannende Wettkämpfe. Selbstver-ständlich gibt es auch viele Veranstaltungen abseits des Schießens: Gemeinsam gehen wir auf Ausflüge, veranstalten Filmabende und jährlich findet ein Jugendadlerschießen statt.

Trainingszeiten:
Jeden Dienstag und Freitag
ab 19:00 Uhr (Kontakt)

Letzte Ergebnisse

Anfahrt

Schützenhaus Neidlingen
Falkenstraße 15
D-73272 Neidlingen

Kartenansicht

Mitglieder

Registrierte Mitglieder können sich für
den internen Bereich hier anmelden: